Featured links:

hertha header 241

WSC HOGO Hertha erhält die Lizenz für die 2. Bundesliga in erster Instanz!

Dem Welser Regionalligaverein WSC HOGO Hertha wurde nicht nur eine professionelle  und umsichtige Vereinsführung sondern auch die wirtschaftliche Tauglichkeit für die 2. Österreichische Bundesliga bescheinigt.

Was der „großen“ Wiener Austria und Austria Lustenau nicht gelungen ist, haben Präsident Wolfgang Nöstlinger und Obmann Roland Golger mit dem engagierten WSC HOGO Hertha- Lizenzierungsteam  auf Anhieb geschafft.

Die wirtschaftlichen und strukturellen Rahmenbedingungen für die 2. Bundesliga wurden damit eindrucksvoll erbracht.

Auch wenn es jetzt darum geht die sportliche Qualifikation in den ausstehenden Spielen zu erbringen und der unübersichtlichen rechtlichen Grauzone (Keinen Absteiger aus der 2 Bundesliga, keine Aufsteiger aus der Regionalliga) zu entgehen, würde einem Aufstieg nichts im Wege stehen. 

„ Der eingeschlagene Weg des „leistungsbefreiten“ Fußballs in den verschiedenen Ligen (Keine Aufsteiger, keine Absteiger) widerspricht ganz klar dem Wettbewerbscharakter eines Meisterschaftsbetriebs. Warum soll man sich als Verein und Fußballer noch anstrengen, wenn es dafür sowieso keine Belohnung gibt“, erklärt Präsident Wolfgang Nöstlinger und Obmann Roland Golger fügt hinzu:“ Es ist an der Zeit, dass sich der ÖFB und seine Landesverbände einmal darüber Gedanken machen. Weil  im Moment ist eine Weiterführung dieser gesteuerten „Ost-Strategie“ der Ruin des Vereinsfußballs“.

©2021 WSC HOGO HERTHA Wels. All Rights Reserved.