Featured links:
hertha header 241

Starker Beginn. Enttäuschendes Ende.

3:5 Heimniederlage gegen Deutschlandsberg zum Start in die Frühjahrssaison.

 

Trotz einer fulminaten Anfangsphase, die mit zwei Toren von Neuzugang Christopher Bibaku (11. Min.) und Robert Pervan (16. Min.) auch ein zählbares Übergewicht herstellte, gelang es unserm Team gegen Deutschlandsberg nicht, die 3 Punkte in Wels zu lassen. Der Tabellenzweite aus der Weststeiermark verwandelte noch vor der Pause, mit tatkräftiger Mithilfe unserer Verteidigung, den Rückstand in eine 3:2 Führung.

Florian Krennmayr konnte in der 50 Minute durch einen verwandelten Elfmeter zwar noch einmal den Gleichstand herstellen, aber die DSC- Kicker sorgten neun Minuten später für die erneute Führung, die sie in Folge weiter ausbauten. Trotz intensiver Bemühungen, mittlerweile mit 3 Stürmern, gelang es unserem Team nicht, noch einmal das Spiel zu drehen. Am Ende hatte unsere Elf dem abgeklärten Auftritt der Deutschlandsberger nichts mehr entgegenzusetzen. Die 3:5 Heimniederlage, vor ca. 250 Besuchern in der HOGO Arena, ist ein herber Schlag zum Start der Frühjahrssaison, der nach dem starken Beginn mit 2 Toren und weiteren Topchancen so nicht zu erwarten war.

„Vorne hui, hinten... anfällig“, so die enttäuschten Worte von Chefcoach Stephan Kuranda nach dem Spiel.
In der nächsten Runde gastiert unser Team am Sonntag, 17. März beim Tabellenschlusslicht in Lendorf.
Dort gilt es, verlorenes Terrain wieder gutzumachen.


WSC HOGO Hertha: Kovacic, Sulimani, Mitter, Aliti (61. Affenzeller), Krennmayr, Bibaku, Markovic, Baumgartner (46. Ajiji), Pervan, Madlmayr, Frank (76. Pellegrini)

Torfolge: 1:0 (11. Bibaku), 2:0 (16. Pervan), 2:1 (25. Wotolen), 2:2 (31. Dengg), 2:3 (43. Lipp), 3:3 (50. Krennmayr/Elfer), 3:4 (59. Oswald), 3:5 (75. Wotolen)

Kontaktinfo

WSC HOGO HERTHA WELS

Kopernikusstrasse 1a
4600 Wels
Tel. 07242 / 68 688

©2019 WSC HOGO HERTHA Wels. All Rights Reserved.