Featured links:
hertha header 241

Eine starke Halbzeit ist zuwenig.

Trotz einer komfortablen 2:0 Halbzeitführung gelang es unserem Team (wie schon bei der 2:0 Führung im Auftaktspiel der Frühjahresmeisterschaft gegen Deutschlandsberg) auch gegen den FC Gleisdorf 09 nicht, Punkte einzufahren. Einer starken ersten Spielhälfte folgte eine schwache zweite Halbzeit. Endstand 4:3 für Gleisdorf.

Durch Tore von Albin Ramadani (11. Min) und Oliver Affenzeller (29.Min) ging es mit einem beruhigenden Vorsprung in die Pause. Auch die Art und Weise wie es zu diesem Halbzeitstand kam, ließ auf ein positives Ergebnis hoffen. Es kam anders. Bereits in der 61. Minute war der Vorsprung aufgebraucht und kurz darauf (74. Min.) sah man sich bereits einem Rückstand gegenüber. Simon Abraham konnte zwar in der 78. Minute noch einmal den Einstand herstellen, aber 6. Minuten später war durch den 4:3 Siegestreffer der Gleisdorfer das Spiel entschieden.
4 Gegentore in einer Spielhälfte! Die Defensivleistung unseres Teams gegen den Tabellendritten FC Gleisdorf 09 war indiskutabel. Da gibt es auch nichts schön zu reden.
Am Samstag wird im Derby gegen den im Frühjahr punktelosen FC Wels, eine starke Leistung über die gesamten 90 Minuten notwendig sein, um als Sieger vom Platz zu gehen.
Die WSC HOGO Hertha Fans freuen sich auf dieses Spiel und erwarten eine starke Reaktion unserer Mannschaft.

Gemeinsam sind wir Hertha!


WSC Hertha Wels: Hamzic, Sulimani, Mitter, Ramadani (60. Pellegrini), Krennmayr (74. Aljiji), Bibaku (60. Markovic), Affenzeller, Baumgartner, Abraham, Pervan, Madlmayr

Torfolge: 0:1 Albin Ramadani (11.), 0:2 Oliver Affenzeller (29.), 1:2 Philipp Sittsam (55.), 2:2 Sven Dodlek (61.), 3:2 Philipp Zuna (75.), 3:3 Simon Abraham (78.), 4:3 David Gräfischer (84.)

©2019 WSC HOGO HERTHA Wels. All Rights Reserved.