Featured links:
hertha header 241

1:2 Heimniederlage gegen SC ELIN Weiz.

Nichts wurde es mit dem dritten Sieg in Serie unter Neo- Trainer Emin Sulimani. Durch die 1:2 Heimniederlage gelang es unserm Team nicht an das obere Tabellendrittel anzuschließen.

Zu Beginn war es ein gutes Regionalligaspiel, bei dem unsere gut eingestellte Elf mit starkem Pressing die Weizer nicht ins Spiel kommen ließ und selbst die eine oder andere Chance herausspielte. Die Bemühungen wurden dann in der 17. Spielminute durch ein sehenswertes Tor von Sinisa Markovic auch mit dem 1:0 Führungstreffer belohnt. Von diesem Moment an drückten die Steirer und erzielten in der 42. Minute den Ausgleich zum 1:1. 2 Minuten später bezwang Weiz – Stürmer Danijel Prskalo mit einem unhaltbaren Schuss ins Kreuzeck unseren Goalie Sadin Hamzic, der sich zuvor bei einigen Schüssen auszeichnen konnte.
Mit dem 1:2 ging es dann auch in die Kabinen.
Die zweite Hälfte brachte dann, trotz einiger Chancen auf beiden Seiten, nichts Zählbares mehr und so musste unser Team die schmerzliche Heimniederlage bei wunderschönem Osterwetter hinnehmen. Die clever agierenden Weizer spielten mit ihrer Regionalligaerfahrung das Ergebnis nach Hause. Für Aufregung sorgte noch ein strittiges Handspiel, das Schiedsrichter Mayerhofer und sein unsicherer Assistent an der Linie nicht sahen. 
Alles in Allem: gegen Teams die in der Tabelle vor uns stehen, haben wir noch Aufholbedarf!


HOGO Arena Wels, 200 Zuseher

WSC Hertha: Hamzic, Sulimani, Mitter, Ramadani (54. Pellegrini), Krennmayr, Markovic (73. Aliti), Affenzeller, Rabl, Baumgartner, Pervan, Frank (69. Aljiji)

Torfolge: 1:0 Sinisa Markovic (17.), 1:1 Lukas Gabbichler (42.), 1:2 Danijel Prskalo (44.)

Kontaktinfo

WSC HOGO HERTHA WELS

Kopernikusstrasse 1a
4600 Wels
Tel. 07242 / 68 688

©2019 WSC HOGO HERTHA Wels. All Rights Reserved.