Featured links:
hertha header 241

Siegesserie gestoppt. 0:2-Heimniederlage gegen USV Allerheiligen.

Nichts wurde es mit dem 5. Sieg in Serie. Am Nationalfeiertag musste sich unser Team gegen USV Allerheiligen mit 0:2 geschlagen geben. 

Gleich zu Beginn des Spiels versuchte unsere Elf dort anzuschließen, wo man gegen den SK Sturm aufgehört hatte. Gut vorgetragene Angriffe, gute Chancen auf die Führung und ein spielerisches Übergewicht bereiteten der Defensive von Allerheiligen viel Arbeit. Mit Fortdauer der Begegnung befreiten sich die Steirer aus der Umklammerung und kamen besser ins Spiel. Und mit einer gnadenlosen Effizienz ausgestattet, ging das Team von Trainer Eskinja bis zur Pause durch zwei Konter-Treffer (34. und 45. Min.) mit einer  beruhigenden 2:0-Führung in die Pause.

Auch die zweite Spielhälfte war großteils ein Spiegelbild der ersten 45 Minuten. Unser Team versuchte permanent den Anschlusstreffer zu erzielen, ohne aber dabei richtig Gefahr für das gegnerische Tor auszuüben. 

Und bei den sich zwangsweise ergebenden einzelnen Konterattacken der „Gallier“, musste unsere Mannschaft auch noch die eine oder andere brenzlige Situation überstehen. Die sehr diszipliniert und engagiert spielende Defensive des USV Allerheiligen, brachte den 2:0 Vorsprung schlussendlich über die Runden. 

Ein starker Gegner, der auf unser Team hervorragend eingestellt war, vereitelte unserem Team von Trainer Markus Waldl eine Prolongation der Siegesserie. Auch wenn unserem Team das Bemühen die letzte “Heimpartie“ der Herbstsaison erfolgreich zu gestalten in keiner Phase abzusprechen war, merkte man doch die Anstrengungen der letzten sehr intensiven Wochen. Und nach den zuletzt gezeigten Top- Leistungen unserer Mannschaft gab es auch nach Spielschluss trotz der Niederlage aufbauenden Applaus der treuen Hertha- Fans. 

In der letzten Runde der Herbstsaison wird im Spiel gegen den respektablen Aufsteiger USV RB Weindorf St. Anna am Aigen unser Team, nach einer Woche Regeneration, sicher wieder zu alter Stärke auflaufen.

WSC HOGO Hertha – USV Allerheiligen 0:2

Sa. 26.10.2019 – HOGO-Arena 15:00, 300 Zuschauer

Schiedsrichter: Martin Begusch, Jürgen Fischer, Jan Lap

Tore: 0:1 Timotej Polanc (34.), 0:2 Filip Skvorc (45.) 

Gelbe Karten: Lukas Mayer

WSC HOGO Hertha:  Duna, H. Sulimani, Poljanec, Mayer, Krennmayr, Gabriel, Hartl, Reiter (80. Klausriegler), Pervan (56. Aliti), Madlmayr (67. Markovic), Frank

©2019 WSC HOGO HERTHA Wels. All Rights Reserved.