Featured links:

hertha header 241

Erfolgreicher Test zum Abschluss der Vorbereitung

Als Generalprobe für die kommende Regionalliga-Saison gastierte WSC HOGO Hertha zum Abschlusstest in Mondsee gegen OÖ-Ligist Union Raiffeisen Mondsee.

Mit einem MEGA-Transfer konnte sich WSC HOGO Hertha die Dienste von Roko Mislov sichern, welcher auch gleich einsatzfähig beim letzten Testspiel in der Starformation von Head-Coach Markus Waldl stand.

Optimale äußere Bedingungen, ein fein präparierter Rasen, sowie perfekte Temperaturen, bieten neben der wunderschönen Kulisse im Mondseeland, den perfekten Rahmen für dieses Testspiel. 

Letztes Wochenende fand das Kurztrainingslager in Obertraun mit einem Testspiel gegen die U19 von Union Berlin statt. Trotz der vielen Kaderveränderungen war die Stimmung spitze – dies sollte sich auch auf dem Platz zeigen.

Mit einem, von der Tribüne aus erkennbaren, 4-1-4-1-System begannen die Welser das Test-Match in Mondsee. Gleich zu Beginn wurde die Defensive nach einer Mondsee-Chance geprüft.

Bis zur Cooling-Break versuchte die Hertha den Spielaufbau über die Flügel zu forcieren, sowie die Kontrolle des Matches an sich zu ziehen. Nach einer etwas aktiveren Phase der Heimischen blieb es allerdings beim 0:0 zur Halbzeit.

Viel aktiver und konzentrierter gestalteten die Mannen von unserem sportlichen Leiter, Gerald Perzy, den Beginn der zweiten Hälfte. Schlussendlich zappelte der Ball im Tor der Gastgeber und Lukas Gabriel stellt auf 0:1 für die Welser – zu diesem Zeitpunkt auch verdient.

Mit zunehmender Spieldauer wurde auch mehr ausgewechselt und so fanden sich mit Elvir Hadzic und Stevo Rozic neue Kräfte im Offensiv-Spiel auf dem Feld wieder.

Eine nennenswerte Chance hatten die Hausherren in der 70. Spielminute, die durch Goalie Hasanovic und unter Mithilfe des Pfostens geklärt werden konnte. Pirmin Strasser – Stamm-Keeper – zeigte bis zu seiner Auswechslung ein tadelloses Spiel.

Frühzeitig hätten Hadzic u. Sulimani für die 0:2 Führung sorgen können, diese Chance wurde jedoch vereitelt. In weiterer Folge sah man klar und deutlich, dass unsere Hertha viel mehr für das Spiel tat und auf das vorentscheidende 0:2 drückte.

Kleine Konterunterbrechungen seitens des OÖ-Ligisten führten zu keinen zwingenden Chancen – daher gestaltete sich die Schlussphase sehr offen. Unser Neuankömmling in Person von Roko Mislov konnte fast für den perfekten Einstand sorgen – 76. Spielminute – diese Chance wurde vom Keeper vereitelt. Vor dem Schlusspfiff versuchten die Mondseer mit allen Kräften, den Ausgleich zu erzielen. 

Schlussendlich setzte sich die physisch und technisch bessere Mannschaft nach einem Treffer von Stevo Rozic in der 90. Minute, Vorlage Stephan Holzinger, mit 0:2 durch. 

 

Fazit:

Ein gelungener Test für den Meisterschaftsauftakt nach einer erkennbaren Steigerung in der zweiten Hälfte!! 

Wir sind gespannt auf die erste Meisterschaftsrunde und hoffen in Gurten auf zahlreiche Unterstützung unserer Fans!! 

 

#EineStadtEinVerein #GemeinsamSindWirHertha

 

Text: Markus Klausberger

 

 

©2020 WSC HOGO HERTHA Wels. All Rights Reserved.