Featured links:

hertha header 241

Deutliche 6:2-Auswärtsniederlage vs. St. Anna a. Aigen

Herrliche herbstliche Bedingungen und angenehme Temperaturen herrschten in der Stahlbau Müller Arena in der Südoststeiermark.
Durch Verletzungen und einer Sperre musste Coach Waldl das Team umstellen. In gewohnter Formation und mit Holzinger, Aliti und Gabriel von Beginn an, gingen die Welser in die Partie.
 
Ein anfängliches Abtasten, vor ca. 230 Zuseher, der beiden Mannschaften war die Devise in den ersten 15 Minuten. Fröschl links auf Aliti, dieser zieht in den 16er und bringt den Pass auf Affenzeller, welcher gefoult wird. Folgerichtig entscheidet Schiedsrichter Pottendorfer auf Elfmeter für WSC HOGO Hertha. Fröschl tritt an und vergibt in der 17. Minute, durch einen zu zentralen Schuss die Chance auf die frühe 0:1 Führung.
Wenige Augenblicke später hatten abermals die Welser die Möglichkeit den ersten Treffer in dieser Partie zu erzielen. Wiederum ist es Aliti, der diesmal nach Pass von Mayer, den Ball zur Mitte bringt - Affenzeller im Fallen trifft die Kugel leider nicht optimal (21. Minute).
Die Heimischen präsentierten sich zu diesem Zeitpunkt etwas Fehleranfällig und konnten vorerst keine eigenen Akzente setzen. Elfmeterpfiff diesmal im anderen Strafraum - also für die Steirer. Affenzeller hatte bei einem Klärungsversuch den Fuß zu hoch oben. Praktisch mit dem ersten Schuss auf das Tor von Strasser gelang St. Anna a. Aigen die 1:0 Führung vom Elferpunkt aus - Kobald 25. Minute.
Abermals ist es Fröschl, der nach einem Pass von Mislov vor dem Torwart auftaucht, dieser reagiert blitzschnell und konnte die Chance vereiteln. Fast im Gegenzug schlug das erste Mal der Top-Torjäger der Liga zu. Tieber mit einem Schuss ins lange Eck - Strasser ohne Chance - 2:0 (34. Minute). Sehr diskutabel war die Balleroberung durch die Heimischen - dieser Treffer hätte nach Ansicht von Coach Waldl nicht zählen dürfen.
Vor dem Pausenpfiff konnten wir durch unseren Kapitän Florian Maier in der 38. Minute den verdienten Anschlusstreffer erzielen. St. Anna a. Aigen hatte Probleme den Ball rund um den eigenen 16er zu klären - Maier zieht gezielt ab, auch hier hatte der Torhüter keine Chance (38. Minute)
 
Halbzeit 2:1
 
Unverändert, also ohne Wechsel zur Pause, kamen beide Teams für den zweiten Durchgang auf den Platz. Was in diesen folgenden 45 Minuten passieren wird - kann man eigentlich gar nicht in Worte fassen - aber Alles der Reihe nach.
Anstoß hatte WSC HOGO Hertha und die Marschrichtung war klar vorgegeben. Es kam jedoch ganz Anders - Mit der ersten Aktion nach Wiederanpfiff bringt Kobald eine Flanke von rechts per Kopf in den Maschen von Strasser unter - 48. Minute - 3:1. Dem nicht genug legten die Heimischen gleich nach und sorgten sehr früh mit dem 4:1 bereits in der 53. Minute für die Vorentscheidung. Kobald nutzt eine Unachtsamkeit der Welser Defensive und trifft überlegt. 
Sichtlich fassungslos und schockiert waren unsere Jungs in den Blau-Grünen Trikots. Denkbar ungünstig begann also die zweite Halbzeit. Dem nicht genug sorgte Sundl mit einem direkt verwandelten Freistoß aus knapp 25 Meter für die endgültige Entscheidung. 57. Minute - die Toranzeige sprang auf 5:1 um. 
Ganz bitter wurde es in der 60. Minute - neuer Spielstand 6:1 - Torschütze; Tieber. Innerhalb von 11 Minuten war praktisch jeder Schuss - jede Chance der Heimischen ein Tor! 
Folglich konzentrierte sich die Kocijan-Elf auf die Ergebnisverwaltung und überließ der Hertha wieder etwas mehr Spielanteile. Erster Schuss auf das gegnerische Tor in Halbzeit Zwei kam von Mislov am 16er in der 66. - allerdings keine große Gefahr für Keeper Donner. Den Schlusspunkt der Partie zumindest die Tore betreffend, hatte wieder der neue Tabellenführer. Eine Flanke von Mislov wurde abgefälscht und Balazic lenkt den Ball ins eigene Tor - 6:2 (78. Minute). Bis zum Schlusspfiff versuchten wir noch das Ergebnis weiter zu korrigieren, an diesem Tag lief jedoch Nichts mehr zusammen.
 
Endstand 6:2
 
Einen herben Dämpfer holte sich die Waldl-Truppe in der Steirischen Weingegend ab und verpatzte die Generalprobe für das Welser-Derby am Fr. 09.10.2020 in der HOGO-Arena. 
Ab sofort liegt allerdings der Fokus voll und ganz beim kommenden Heimmatch gegen den FC Wels.
 
Aufstellungen
SV St. Anna: Donner, Petric, Schleich (64. L Salamun), Tieber (90.+1 N.  Salamun), Kobald (90.+1 Pfleger), List, Weber, Balazic, Sundl, Lackner (88. Thurner-Seebacher), Latyak

WSC HOGO Hertha: Strasser, Maier, Mislov, Racic (60. Salo), Fröschl, Mayer, Gabriel, Holzinger (60. Hadzic), Affenzeller (67. Danicic), Jozic (81. Ljatifi), Aliti 
Ersatzbank: Hasanovic, Hadzic, Salo, Ljatifi, Danicic

Torfolge: 1:0 Christoph Kobald (25.), 2:0 Michael Tieber (34.), 2:1 Florian Maier (38.), 3:1 Christoph Kobald (49.), 4:1 Christoph Kobald (53.), 5:1 Marco Sundl (57.), 6:1 Michael Tieber (60.), 6:2 Marko Balazic (ET.) (78.)
©2020 WSC HOGO HERTHA Wels. All Rights Reserved.