Featured links:

hertha header 241

Wichtiger Auswärtssieg gegen Sturm A.

Ein Top-Spiel in der Regionalliga Mitte stand am Nationalfeiertag in der 12. Runde am Programm.

WSC HOGO Hertha gastierte bei Konkurrent SK Sturm Graz Amateure, diesmal unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Mit viel Selbstvertrauen, nach dem 7:2 Kantersieg gegen Stadl-Paura, reiste die Wald-Elf, wiedermal in die Steiermark zu einem Auswärtsmatch.

Vor dem Spiel erwarteten die Experten ein sehr enges Spiel, zweier gleichwertiger Teams, um dem Kampf um die vorderen Tabellenplätze. 

Wie auch zu Beginn vorausgesagt, sowie dem straffen Spielplan geschuldet und nach nur drei Tagen Regeneration, taten sich beide Mannschaften schwer, in die Partie rein zu finden.

Wenig Nennenswertes gab es in den ersten 30 Minuten zu berichten. Alexander Fröschl hatte nach einer guten Ballmitnahme die erste Chance für die Welser zur Führung – 30 Meter vor dem Tor – noch gestört durch einen Verteidiger, verfehlte der Schuss knapp das Tor von Heim-Goalie Maric. Zwei gute Möglichkeiten, unter anderem einen Freistoß, der an die Latte ging, hatten auch die „Young-Blackies“ im ersten Durchgang vorzuweisen. 

Halbzeitstand 0:0

Mit Beginn der zweiten Halbzeit setzte die Wald-Elf gleich die ersten Akzente, unter anderem auch den Führungstreffer. Ein langer Einwurf von Oliver Affenzeller an die zweite Stange findet Alexander Fröschl, der mit seinem zweiten Kontakt den Ball unter die Latte knallte – 0:1 60. Minute. Nach dem Führungstreffer ließ die Hintermannschaft rund um Kapitän Florian Maier keine großen Chancen zu. Torhüter Pirmin Strasser konnte sich ebenfalls mit zwei guten Aktion auszeichnen und verhinderte den Ausgleich. Eine sehr starke, geschlossene, kämpferische Leistung zur Mitte der zweiten Halbzeit unterstrich die verdiente Führung. 

Das Tempo ließ nicht nach und beide Teams mussten an ihre körperlichen Grenzen gehen. Bis zum Ende hin entwickelte sich ein offenes Match. Den Matchball, zu Gunsten der Welser, ließ Roko Mislov liegen, nach einem unglücklichen Abschluss von Alexander Fröschl kommt der Ball nochmals zu Mislov, dieser setzt die Kugel jedoch über das Tor (80. Minute). 

Zuvor hat es Lukas Mayer schwer erwischt, er musste mit einer Verletzung an der Wade ausgetauscht werden und steht vermutlich für den Rest der Herbstsaison nicht mehr zur Verfügung. Wir wünschen an dieser Stelle baldige Genesung.

Trotz dieser bitteren Pille war es eine kämpferisch tolle Leistung der Mannschaft und unterm Strich haben sich die Jungs diesen Sieg auch verdient. 

 

SK Sturm Graz A. - WSC HOGO Hertha 0:1 (0:0)

Trainingszentrum Messendorf I keine Zuseher I SR: Arno Weichsler, Ermin Garanovic, Michael Moser

Tore: 0:1 Fröschl (60.)

 

Aufstellung SK Sturm Graz Amateure

Maric, Nosa Salami Nelson, Komposch (K), Stückler, Saurer, Shabanhaxhaj, Schendl, Halili, Grube, Zettl, Mwepu

 

Aufstellung WSC HOGO Hertha

Strasser, Maier (K), Mayer, Jozic, Frank, Mislov, Salo, Aliti, Fröschl, Affenzeller, Rozic

Ersatzbank: Hasanovic, Hadzic, Holzinger, Ljatifi, Danicic

 

 

 

©2020 WSC HOGO HERTHA Wels. All Rights Reserved.