Featured links:

hertha header 241

Heimsieg gegen SV Allerheiligen

Mit einem 2:0 Heimsieg am Freitag 18.09.2021 gegen SV Allerheiligen wurde die stolze Serie der „Hertha“ verlängert.

In der Tabelle klettern die Waldl-Jungs weiter nach oben und sind aktuell auf dem 2. Tabellenrang, vor den heutigen Begegnungen am Samstag.

Von außen betrachtet könnte man fast ein Muster des WSC HOGO Hertha ausmachen, denn trotz gut geführter Partie und Feldüberlegenheit wird nur selten der Ball in der ersten Halbzeit in den Maschen des Gegners versenkt. Roko Mislov hatte die erste gute Gelegenheit diesen Umstand zu ändern, vergab jedoch in der 10. Minute. Verletzungsbedingt früh musste Coach Waldl wechseln und brachte Pascal Hofstätter statt dem angeschlagenen Daniel Racic, der zuvor gefoult wurde. Einige gute Aktionen hatte auch Goalgetter Amar Hodzic ohne zählbares vorweisen zu können. Mitte der ersten 45 Minuten näherten sich die Hausherren dem Tor der Steirer immer weiter an. Der perfekte Abschluss und somit Torerfolg blieb den Welsern durch Ungenauigkeit noch verwehrt. Wenige Impulse kamen von der Gästemannschaft, die zwar in der Defensive kompakt standen, jedoch nach vorne nicht stattgefunden haben.

Halbzeit 0:0

Kurz nach Wiederanpfiff ging es in der selben Tonart weiter, wie der erste Durchgang geendet hat. Früh hätten die Jungs in „Blau-Grün“ die Möglichkeit zur Führung gehabt – der Ball wurde vor der Linie noch geklärt (47. Minute). Mit mehr Tempo wurde der Druck auf die verteidigende Mannschaft erhöht wie so oft, war es nur eine Frage der Zeit bis der erste Torjubel zelebriert werden konnte. Ein Elfmeterpfiff sorgte für Aufregung bei den „Galliern“ – Amar Hodzic trifft eiskalt zum 1:0 (63. Minute). Danach löste die Windisch-Elf eine seiner Ketten auf, um zum Ausgleich zu kommen. Das Spiel wurde offener, zwingende Gefahr für die Hintermannschaft rund um Kapitän Florian Maier kam nie auf. Im Gegenteil; einem Eckball vorausgehend setzte der WSC zum Konter an und verwandelt durch Stefan Holzinger den „Matchball“ zur 2:0 Führung (80. Minute). Ab diesem Zeitpunkt waren die Verhältnisse mehr als geklärt. In der Nachspielzeit hätte es fast noch 3:0 stehen können, Roko Mislov vergibt vor Gäste-Goalie ein tolle Einschussmöglichkeit.

Endstand 2:0

Hochverdient siegte die Hertha in diesem Heimspiel – richtig gefestigt und mit der nötigen Stabilität kommt auch keine Nervosität auf, wenn es länger 0:0 steht. Man weiß um die eigenen Qualitäten und vertraut darauf. Wiederum eine tolle Leistung wurde den Zusehern in der HOGO-Arena geboten. 

Das Spiel in voller Länge im Re-Live findest du auf fan.at
WSC HOGO Hertha 2:0 SV Allerheiligen (Fr. 17.09.2021 19:00) | fan.at

Aufstellung WSC HOGO Hertha
Indier Duna, Florian Maier (K), Lukas Mayer, Valentin Frank, Roko Mislov, Harun Sulimani, Daniel Racic, Stefan Holzinger, Simon Gasperlmair, Alexander Fröschl, Amar Hodzic

Ersatzbank
Josef Gruber, Philipp Stadlmann, Davide Jozic, Tobias Messing, Pascal Hofstätter, Celestine Lazarus

 

Regionalliga Mitte – Saison 2021/22 – Runde 10

WSC HOGO Hertha – SV Allerheiligen 2:0 (0:0)

Fr. 17.09.2021 | HOGO-Arena | Anstoß: 19:00 Uhr

Schiedsrichter: Marco Schlacher, Holger Dietz, Karl Schlacher

Match-Sponsor: Transgourmet
Matchball-Sponsor: Andreas Weidinger, Bürgermeisterkandidat OÖVP Wels

 

 

©2021 WSC HOGO HERTHA. All Rights Reserved.