Featured links:

hertha header 241

Auswärtspunkt gegen DSV Leoben

Die Top-Begegnung in der 3. Runde brachte ein Remis in Leoben.

An einem der heißesten Tage des bisherigen Sommers, machte sich unsere Kampfmannschaft auf den Weg nach Leoben, zum Top-Match in Runde 3 der RLM gegen den Aufsteiger DSV Leoben.
Wie gewohnt verlief die Anreise reibungslos – an dieser Stelle ein großes Dankeschön an Gerald Ecker – Busreisen aus Steinhaus.
Vor Spielbeginn kamen einige Wolken auf und sorgten für „etwas“ kühlere Temperaturen vor dem Kick-Off.

Nach der intensiven Trainingswoche gab es die ein oder andere Umstellung in der Startelf, so beginnt zum ersten mal von Anfang an Hannes Huber. Leider gab es schon vor dem Match keine guten News – Kapitän Harun Sulimani wird aufgrund einer Muskelverletzung länger ausfallen - Roko Mislov wird die Aufgabe des Kapitäns übernehmen.

Rein in die Partie ging es mit der ersten Chance für die Welser – Philipp Stadlmann hatte eine gute Möglichkeit – der Ball ging knapp am Pfosten vorbei (2.). Auch die Steirer gaben ihren ersten Schuss in der Anfangsphase ab – Hirschhofer probierte es mit einem Schuss aus halb linker Position, Indir Duna konnte klären (11.).

Ecke von der rechten Seite, Lukas Ried mit einer flachen Hereingabe auf Amar Hodzic, welcher den Ball leider über das Tor setzte. Nächster Schuss von Lukas Ried, daraus resultierte wieder ein Eckball. Die „Hertha“ war griffiger im letzten Drittel und setzte die Defensive der Leobener immer wieder unter Druck.

Carsten Janker war sichtlich nicht zufrieden mit der Leistung des DSV bis zur 30. Minute. Unser Jungs kontrollierten im Aufbau das Spiel und haben über das Zentrum wenig zugelassen. Hector Galiano u. Hannes Huber mit gutem Stellungsspiel. Roko Mislov verteilt die Bälle aus dem Halbfeld variantenreich auf Denys Norenkov (links) u. Erol Zümrüt (rechts).

Eine intensiv geführte Begegnung neutralisierte sich zum Ende der ersten Hälfte hin.

Halbzeitstand: 0:0

Denys Norenkov mit einer Einzelaktion von der linken Angriffsseite, brachte den Ball flach zur Mitte, fand aber leider keinen Abnehmer (50.). Ein Fehlpass von Roko Mislov eröffnete den Heimischen ein Chance, die scharfe Hereingabe wurde von Dejan Kukic in die Arme von Indir Duna abgefälscht. Mit den ersten 15 Minuten in Durchgang Zwei bemühte sich der DSV um mehr Spielanteile, der letzte Pass funktionierte nicht. Auf der anderen Seite war die „Hertha bemüht, den Aufbau wie gewohnt sehr ruhig und präzise zu gestalten.

Doppeltausch in der 67. Minute; David Flores kommt für Erol Zümrüt u. Michael Oberwinkler kam neu ins Spiel für Amar Hodzic – danach war wieder eine kurze Trinkpause angesagt. Indir Duna bekommt einen Ball zu fangen – eher aus ungefährlicher Distanz. Kurze Schrecksekunde für die Sulimani-Elf, an einem Ball im 5er verfehlt ein Leobener das Spielgerät.

Fast das 1:0 für den DSV eine flache Hereingabe zwischen Elfmeterpunkt u. 5er-Raum, der Ball ging über das Tor. Im Endspurt drückte die Janker-Elf auf den Führungstreffer. Leider keine zwingenden Chancen ergaben sich für die „Hertha“ bis zur 88. Minute. Mit den Fans im Rücken warfen die Steirer Alles nach vorne. In der Nachspielzeit noch einmal eine Ecke für die Welser – diese brachte nix ein.

In Summe war es ein gerechtes Unentschieden in einem intensiv geführtem Match. Die „Hertha-Defensive“ präsentierte sich stark und konnte keinen Gegentreffer zulassen. Eine kämpferische herausragende Leistung der gesamten Mannschaft – welche einen verdienten Punkt mit nach Wels nach Hause nimmt.

Regionalliga Mitte 22/23 | 3. Runde
DSV Leoben – WSC HOGO HERTHA 0:0

KAIF-Arena, Leoben | Zuschauer: 1.250

Schiedsrichter: Thomas Wieser, Jakob Bögner, Michael Terbul

Aufstellung WSC HOGO HERTHA
Indir Duna, Hector Galiano, Dejan Kukic, Amar Hodzic, Philipp Stadlmann, Simon Gasperlmair, Roko Mislov (K), Erol Zümrüt, Denys Norenkov, Lukas Ried, Hannes Huber
Ersatzbank: Ammar Hasanovic, Daniel Racic, Belmin Cirkic, Gabriel Awuni, Michael Oberwinkler, David Flores

Aufstellung DSV Leoben
Pelko, Pichler Nico (K), Hirschhofer, Pichler Luca, Pfeifer, Grubisic, Untergrabner, Perthel, Freissegger, Maier, Eskinja

#FussballmitHerzundFairstand

©2022 WSC HOGO HERTHA. All Rights Reserved.