Featured links:

hertha header 241

Kein voller Erfolg im Schlagerspiel der Runde

Bessere äußerliche Bedingungen für das letzte Heimspiel im Herbstdurchgang hätte man sich nicht wünschen können. Der Nebel im Welser Zentralraum hat sich rechtzeitig vor dem Ankick verzogen und die Sonne schien bei herrlichen 14 Grad in der HOGO-Arena.
Vor knapp 300 Zuseher ging es rein in das Spitzenduell der Regionalliga Mitte. Erste Akzente setzten die Gäste aus der Steiermark mit einem Freistoß von Halili (17.) sowie gute Aktionen von Schendl (13. u. 21.). Den Schuss aufs lange Eck von Schendl lenkte Josef „Pepi“ Gruber knapp über die Latte. 
Erste Aktionen im Strafraum der Grazer hatten die Heimischen in Blau-Grün um die 20. Minute – ohne jedoch wirklich gefährlich zu werden. Weiterhin gaben die Grazer den Ton an in diesem Match, Komposch setzte einen Kopfball nach einer Ecke knapp über das Welser Tor. Krienzer hatte wiederum eine Möglichkeit mit dem Kopf nach einem Freistoß in der 31.
Ganz klar hatten die Gäste mehr vom Spiel in den ersten 30 Minuten. Danach kam die Hertha über Roko Mislov, der eine Flanke auf Simon Gasperlmair schlägt, dessen Kopfball super geklärt wurde. Die nachfolgende Ecke brachte leider Nichts ein. Etwas aktiver präsentierte sich die Waldl-Elf zum Ende der Ersten Halbzeit. So gelang auch Alexander Fröschl der Führungstreffer mit einen Kopfball in der 40. Minute. Eine weitere Top-Chance bot sich nach einer Flanke von Links, der Grazer Verteidiger verschätzte sich, Alexander Fröschl legte zurück auf Simon Gasperlmair, dessen Schuss verfehlte das Gehäuse von Maric nur knapp.

Halbzeit 1:0

Unverändert begannen beide Teams die zweite Spielhälfte. Aus einen der ersten Aktionen kam eine genaue Flanke zu Krienzer, der mit einem Kopfball zum 1:1 Ausgleich köpfelte (55.). Nach dem zweiten Treffer in diesem Match wurde es ein ansehnliches Regionalliga-Match mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Schendl brachte einen Ball aus einer Drehung auf das Tor von Josef Gruber, daneben. Perfekt geschossen, aber auch perfekt gehalten – ein Freistoß von Harun Sulimani in der 73. Minute, der durchaus wieder die Führung für die Welser bedeuteten hätte können. Simon Gasperlmair wurde durch eine Flanke von Roko Mislov in Szene gesetzt, leider ohne vollen Erfolg. Schlussendlich hätte Tobias Messing in der 87. Minute nach einem Solo im 16er das Spiel entscheiden können. Der Abschluss fiel dann leider etwas zu kraftlos aus. In der Nachspielzeit war es wieder Messing, der mit einem Weitschuss noch den Lucky-Punch versuchte, leider blieb es beim 1:1.

Endstand 1:1

Im Namen der Vereinsführung bedanken wir uns bei allen ehrenamtlichen HelferInnen und Mitwirkende sowie Balljungen für die Unterstützung in der abgelaufenen Herbstsaison. Wir hoffen auch auf angenehme Zusammenarbeit im Frühjahr 2022.

Aufstellung WSC HOGO Hertha
Josef Gruber, Florian Maier (K), Tobias Messing, Celestine Lazarus, Roko Mislov, Harun Sulimani, Philipp Stadlmann, Stefan Holzinger, Simon Gasperlmair, Pascal Hofstätter, Alexander Fröschl

Ersatzbank
Indir Duna, Lukas Mayer, Davide Jozic, Latif Kljajic, Ivica Zelic, Valentin Frank

Aufstellung SK Sturm Graz Amateure
Maric, Nelson, Saurer, Schendl, Komposch, Fuchs, Halili, Grube, Huspek, Stückler, Krienzer

Regionalliga Mitte – Saison 2021/22 – Runde 16

WSC HOGO Hertha – SK Sturm Graz Amateure 1:1 (1:0)

Sa. 30.10.2021 | HOGO-Arena | Kick-Off: 16:00 Uhr

Schiedsrichter: Thomas Wieser, Sebastian Fischer, Johann Schrittesser

Zuseher: 320

Matchball-Sponsor: Oberbank

Match-Sponsor: Mazda Rainer

 

©2021 WSC HOGO HERTHA. All Rights Reserved.