Featured links:

hertha header 241

Herbstanalyse Teil 2

In der heutigen Analyse gibt es Statistiken pur über unser Team. Wie viele Siege konnte die Waldl-Elf in Folge einfahren, uvm.?

 

Schwacher Start in die Saison

Unser Team kam zum Saisonstart ganz schlecht aus den Startlöchern. In den ersten beiden Runden kassierte man gleich zwei der drei Saison-Pleiten. (2:3 vs U. Gurten, 0:2 vs SC Kalsdorf). Davor schied man zuhause gegen Bundesliga-Krösus und aktuellen Chamions-League Achtelfinalist Red Bull Salzburg im ÖFB-Cup aus. Vor über 2400 Zuseher in der HOGO-Arena hielt man aber lange stark mit den roten Bullen mit. Zur Pause stand es durch einen herrlichen Volleytreffer von Kapitän Flo Maier 1:1, ehe in der Schlussphase von Halbzeit zwei die Entscheidung zugunsten des Favoriten aus Wals-Siezenheim fiel. - Endstand 1:4.

 

Tolle Serie der Waldl-Elf

Im zweiten Liga-Heimspiel gelang gegen Aufsteiger SK Treibach der erste volle Erfolg der Saison. Dabei mussten die Fans aber bis zum Ende zittern, ehe Harun Sulimani seine Hertha in der 93. Minute mit dem 2:1-Siegestreffer erlöste. Es folgten zwei Unentschieden gegen Bad Gleichenberg & den jungen Wikingern aus Ried. Danach zeigte die Hertha aber ihr wahres Gesicht und blieb bis Runde 11 - 9 Spiele ohne Niederlage!

 

Torsperre von Goalie Duna

Zwischen Runde 5 bis 10 kassierte man zudem kein einziges Gegentor. Goalie Indir Duna blieb bis zu seiner Verletzung über 500 Minuten ohne Gegentreffer. Weiters konnte man von Runde 6 bis Runde 10 alle Spiele für sich entscheiden! Dabei gelang auch gegen ATSV Stadl Paura mit 5:0 der höchste Sieg der Hinrunde. Nach dem starken Auftritt beim 2:2 gegen den damaligen Tabellenführer Deutschlandsberg verlor man zuhause unerwartet gegen WAC Amateure mit 1:2.

 

Im Spitzenfeld der Liga 

In den letzten vier Runden blieb die Waldl-Elf aber wieder ungeschlagen und verpasste im letzten Heimspiel beim 1:1 gegen Sturm Graz II nur knapp den Herbstmeistertitel. Zur Ligahalbzeit führen die Amateure aus Graz mit 32 Punkten die Regionalliga Mitte an. Dicht an den Fersen der Deutschlandsberger SC (32 Pkt.) und unsere Hertha mit 31 Punkten!

 

Blitz-Tabelle

1. Sturm Graz II 32 Punkte 

2. Deutschlandsberger SC 32 Punkte

3. WSC HOGO Hertha 31 Punkte

4. SC Weiz 27 Punkte

5. Union Gurten 27 Punkte

 

zur ganzen Tabelle

 

 

 

#gemeinsamsindwirhertha

©2022 WSC HOGO HERTHA. All Rights Reserved.