Featured links:

hertha header 241

Zum Abschluss der 13. Runde in der Regionalliga Mitte trat WSC HOGO Hertha auswärts gegen St. Anna am Aigen an. Aus der Vorsaison war die Auswärtsfahrt noch schmerzlich in Erinnerung, musste man sich fast genau auf den Tag vor einem Jahr mit 6:2 geschlagen geben.

Nicht nur um eine Revanche, sondern auch um den Anschluss an die Tabellenspitze ging es in dieser Begegnung. Verletzungsbedingte Ausfälle von Florian Maier, Indir Duna, Daniel Racic und die Verhinderung von Valentin Frank brachten weitere Herausforderungen für das Trainer-Team – immerhin fehlten drei Stammspieler. 

Nach einem anfänglichen Abtasten und schweren Beginn in diesem Match war das 0:1 aus dem buchstäblichen Nichts die Initialzündung für die Waldl-Elf. Bis dahin waren nur Halbchancen und Eckbälle zu notieren; Ein Angriff der Hertha, dessen Ball Donner nicht halten kann – goldrichtig steht diesmal Philipp Stadlmann und nutzt den Fehler eiskalt aus – stellt auf 0:1 (23.).
Im weiteren Verlauf wurde das Spiel der Welser-Jungs besser und so kontrollierte man die Begegnung in der Steiermark. Die Hausherren kamen zu einer guten Ausgleichschance - Schleich köpfte allerdings neben das Tor. Eine tolle Serie hatten die Hausherren in den letzten Runden vorzuweisen – diesmal kamen sie jedoch sehr schwer ins Spiel. Den Schlusspunkt in Halbzeit Eins setzte Amar Hodzic – er verwandelte einen Elfmeter (36.), sein 12. Saisontreffer – damit übernimmt er wieder die Führung in der Torschützenliste.

Halbzeit 0:2

Sofort nach dem Seitenwechsel war es wieder die Hertha, die zu einer Chance kam. Erneut Elfmeter gab es in der 60. Spielminute – diesmal trat Harun Sulimani an und stellte auf 0:3. Zu diesem Zeitpunkt war die Führung auch absolut verdient, der dritte Welser-Treffer sorgte wahrscheinlich schon früh für die Entscheidung. So richtig zurückkommen würden die Hausherren nicht mehr – auch Standards brachten die Steirer nicht mehr ins Spiel zurück. So kontrollierten weiterhin die Gäste aus Wels und trotz der hitzigen, hektischen von Fouls geprägten Schlussphase, das Match bis zum Schluss und ließen sich den nächsten Sieg ohne Gegentor nicht mehr nehmen.

Ein verdienter und deutlicher Sieg in der Fremde bringt weiterhin den Anschluss an das Tabellenduo Deutschlandsberg/Sturm-Amateure. Rechtzeitig vor dem Derby gegen den FC Wels wurde die letzte Heimschlappe gegen WAC-Amateure ausgebügelt. 

 

USV St.Anna/Aigen - WSC HOGO Hertha 0:3 (0:2)

Stahlbau Müller Arena I 350 Zuseher I 13. Runde RL-Mitte I SR Ristoskov

Tore: 0:1 (22.) Philipp Stadlmann, 0:2 (36. Elfmeter) Amar Hodzic, 0:3 (62. Elfmeter) Harun Sulimani

 

Aufstellung WSC HOGO Hertha
Josef Gruber, Lukas Mayer, Tobias Messing, Celestine Lazarus, Roko Mislov, Harun Sulimani (K), Philipp Stadlmann, Stefan Holzinger, Pascal Hofstätter, Alexander Fröschl, Amar Hodzic

 

Ersatzbank:
Ammar Hasanovic, Simon Gasperlmair, Davide Jozic, Elis Aliti, Stevo Rozic, Ivica Zelic

 

Tickets fürs Derby gegen FC Wels: https://wsc-hertha.fs-tickets.at/events/wsc-fcw/

 

 

©2021 WSC HOGO HERTHA. All Rights Reserved.